Der neue Umweltkalender geht bald in Druck!

Vorbestellungen sind nur noch bis 24.10.2012 direkt an den Förderverein möglich:hier per Mail bestellen!

Der tolle Familienplaner eignet sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk! Kosten: 10 € pro Stück. Der Erlös geht an den Förderverein der Schule am Falkplatz. Eine Jury aus Schülern, Lehrern und Eltern hat die Bilder für den Kalender 2013 aus vielen, vielen tollen Schülerarbeiten ausgewählt.Hier ein paar Beispiele:

„Upcycling-machine. Aus Alt mach Neu!“, von Mia 5c

„Insekten können Menschen nützen, darum sollten wir sie schützen!“, von Keita, Paula, Siri und Luis 3b
(Frottagen)


„Artenvielfalt erhalten!“, von Mert und Sevim 5a
(Moosgummi-Druck)

„Unser Traum vom Lebensraum“,
Collage aus Arbeiten von Lucia (4b), Kaya (4d), Abdur (4b), Lilian (4b), Daniel (4d), Jan (4c)

Schulgarten im Herbst 2012

Stand der Dinge

Zeit für eine Zwischenbilanz im Schulgarten! Wir haben viel erreicht – die Beete sind seit zwei Jahren gerichtet und werden von Schulklassen bewirtschaftet. Das Grüne Klassenzimmer ist gebaut und wird genutzt, das Gartengebäude ist fertiggestellt, das einen wetterunabhängigen Arbeits- und Ausstellungsraum für die Schüler und Schülerinnen im Garten bietet. Im Sommer 2012 wurde das Insektenhotel errichtet, die Wildblumenwiese  vorbereitet und gesät. Eine Reihe Bohnen wurde gepflanzt und geernet, die eine schöne optische Abgrenzung zwischen Beeten und Zentrum des Gartens bilden
Was kommt jetzt? Bis zum vollständingen Ausbau des Garten fehlt noch einiges – im Folgenden visualisiert und kurz beschrieben. Packen wir es an!

1. Weidenbögen als hintere Begrenzung des Grünen Klassenzimmers – werden gepflanzt, sobald die Kopfweiden im Bezirk geschnitten werden und hoffentlich dabei Weidentriebe für unseren Garten abfallen .
2. Der Eingang zum Schulgarten wird mit Hecken und einem Rosentor gestaltet. Hoffentlich im Herbst 2012.
3. Die Schwatzecke wird vollendet durch eine (durchbrochene) Fachwerkwand, die die Ecke abgrenzt von den Beeten und den“Kuschelfaktor“ unter der Weide erhöht.
4. Streuobstwiese – wird hinter dem Grünen Klassenzimmer entstehen.
5. Hauptweg – großes Projekt! Die Wege sollen seitlich durch  Robinienstämme begrenzt werden.
7. Kletterpflanzen“wand“, die hoch über dem seitlichen Beet entlängs der Schulklassenbeete ranken soll und die benachbarte Platte etwas aus dem Blick nehmen wird.